.

Extavium Home Edition




Auch unser langjähriger Partner, das Potsdamer Mitmachmuseum Extavium, musste aufgrund der aktuellen Situation vorerst seine Türen schließen.
Für euch bedeutet das aber nicht, dass der wissenschaftliche Mitmachspaß ein Ende haben muss! Das Extavium kommt nämlich mit Hilfe von Experimentier­videos direkt zu euch nach Hause!

Seit unserem letzten Hinweis stehen euch mittlerweile acht weitere Experimente in der Home Edition zur Verfügung!
So könnt ihr mit Hilfe der Experimentiervideos unter anderem lernen, wie man einen Kompass herstellt, die alten Römer Eis gemacht haben oder Wolken entstehen.


Bleibt neugierig!


Direkt zu den Experimentiervideos.










MOSAIK Frühstücksbrettchen

Ab sofort sorgen die Abrafaxe bereits für gute Laune am Frühstückstisch! Denn ein perfekter Start in den Tag beginnt mit einem MOSAIK Frühstücksbrettchen und den dazu passenden Gaumenfreuden.
Zudem sind unsere neuen Frühstücksbrettchen wahre Multitalente! Ob zur Brotzeit oder bei der gemeinsamen Zubereitung kleiner Snacks – mit ihrer leicht abwaschbaren Oberfläche sind sie immer schnell für ihren nächsten Einsatz bereit.

lebensmittelecht, spülmaschinengeeignet, in Deutschland hergestellt
Größe: 23,3 cm x 14,3 cm x 2 mm


Direkt zum MOSAIK-Shop.












Komm, wir malen Abrafaxe – Teil 4

Die gute Nachricht zuerst: Malen ist erlernbar - und die noch bessere gleich hinterher: Zeichnen erst recht!
Auch unsere MOSAIK-Zeichner haben einmal klein angefangen und mit unseren fünf Zeichenkursen solltet ihr schnell selbst ein paar Abrafaxe auf euer Papier bringen können!


Teil 4 – Gesichtsausdrücke




Download (PDF – 5,5 MB)




Direkt zu Teil 1 – Die Gesichter der Abrafaxe.

Direkt zu Teil 2 – Die Körper der Abrafaxe.

Direkt zu Teil 3 – Räume und Körper.











Facebook

Pressezitate

  • 1
  • 2
  • 3

Das MOSAIK macht nicht bloß Spaß, sondern auch schlau!

Märkische Allgemeine 06.04.2013

Die erfolgreichsten deutschen Comics [...]

Lausitzer Rundschau 22.03.2013

Wahrheitsgehalt, Weltbild, Werte: Dafür war das Mosaik lange nicht für voll genommen worden. Jetzt werden sogar die künstlerischen Einflüsse gewürdigt.

Die Welt 26.04.2014