.

MOSAIK 579 - Abul-Alarm am Albula

Während tausend Meilen weiter nördlich die Abrafaxe ihre Reise über die Alpen vorbereiteten, waren Lela die Verletzungen, die sie sich beim Einsturz des Markttores zugezogen hatte, kaum mehr anzusehen. Wodurch sie sich den Zorn der kleinen Fatima zuzieht, wieso der Elefant Abul Abbas zum Wintersportler wird und weshalb man die Abrafaxe für dreiste Heudiebe hält, das erzählen wir in diesem MOSAIK.


Direkt zum MOSAIK-Shop.



MOSAIK 129 im Kindle-Shop

MOSAIK 129
Der Wundertäter

(September 1986 – In-Indien-Serie Heft 33)

Califax ist weiterhin auf sich allein gestellt im indischen Dschungel auf gefährlichen Pfaden unterwegs. Noch immer steht er voll unter dem Einfluss der Wunderpflanze Soma, welche es ihm ermöglicht unüberwindbare Hindernisse zu meistern. Allerdings bringt ihn seine neugewonnene innere Kraft auch in so manche Bredouille ...


Direkt zum Kindle-Shop.


Übrigens sind mittlerweile schon folgende MOSAIK-Serien komplett als Kindle-Version verfügbar:



Die Abrafaxe und die Welt der Musik im Kulturhaus Niemegk

Am Sonntag, dem 3. März 2024 um 15 Uhr, präsentieren der Komponist Vincent Strehlow und Musiker*innen der örtlichen Musikschule eine musikalische Lesung mit den Abrafaxen.

Der Leipziger Komponist hat ein Buch geschrieben, in dem er leicht verständlich die Geheimnisse der Musik erklärt. Eingebunden in eine Symphonie über die Abenteuer der Abrafaxe.

Die Lesung dauert etwa eine Stunde. Zuerst lernen die Kinder anhand der Themen der Abrafaxe die Holzblasinstrumente des Orchesters kennen und danach liest der Komponist aus dem ersten Kapitel des Buches und lässt Ausschnitte aus der Abrafaxe-Symphonie erklingen.


Direkt zum Kulturhaus Niemegk.



Seite 1 von 332

Facebook

Pressezitate

  • 1
  • 2
  • 3

Das MOSAIK macht nicht bloß Spaß, sondern auch schlau!

Märkische Allgemeine

Die erfolgreichsten deutschen Comics [...]

Lausitzer Rundschau

Wahrheitsgehalt, Weltbild, Werte: Dafür war das Mosaik lange nicht für voll genommen worden. Jetzt werden sogar die künstlerischen Einflüsse gewürdigt.

Die Welt