Tag der offenen Tür im MOSAIK Verlag

Das erwartet euch:
Alle 15 Minuten beginnen Führungen durch das Verlagshaus. Zu Beginn gibt es eine Einführung in unserem gemütlichen Kino und zum Schluss könnt ihr den Abrafaxe- und Anna, Bella & Caramella-Zeichnern über die Schulter schauen, wie gerade an den nächsten MOSAIKs gearbeitet wird. Eine Führung dauert etwa 45 Minuten.
Daneben könnt ihr Vorträgen rund um das MOSAIK beiwohnen.
Für die Kinder haben wir ein Mal- und Bastelzimmer mit Betreuung vorbereitet.
Die MOSAIK Fan-Clubs präsentieren ihre Fan-Magazine. Auch die Macher der MosaPedia sind für euch vor Ort.
Und all das ist für euch kostenlos!

Im MOSAIK-Shop könnt ihr zudem das eine oder andere Schnäppchen und besondere Raritäten entdecken.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Wo?: MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag, Lindenallee 5, 14050 Berlin-Westend
Wann?: 07. Dezember 2019, von 10 bis 16 Uhr
Nächstgelegene ÖPNV-Haltestellen: S Westend (via S41/S42/S46), DRK-Kliniken Westend (via M45), Theodor-Heuss-Platz (via U2)











Vorträge:

UhrzeitVortragsthemaReferent/en
10.00 Plauder- und Autogrammstunde Hai Hoang Luu & Ulrich Nitzsche
MOSAIK-
Kolorist & -Zeichner
11.00 Das ABC des Comic-Zeichnens Hai Hoang Luu
MOSAIK-
Kolorist & -Zeichner
12.00 Die "dudesche hense"
Mit den Abrafaxen ins Spätmittelalter
Dr. Armin Haase
MOSAIK-Redakteur
13.00 Schätze aus dem MOSAIK-Archiv Heidi Jäger
ehemalige MOSAIK-Zeichnerin
Robert Löffler
MOSAIK-Redakteur
14.00 Dick oder dünn, glatt oder rau, oben oder unten
Das MOSAIK und der Papiermangel in der DDR
Gerd Bießmann
Ingenieur und Spaßmacher



Signierstunden:

Uhrzeit
Zeichner
10 – 11
Thomas Schiewer
11 – 12
Andreas Pasda
12 – 13
Niels Bülow
13 – 14
Sally Lin
14 – 15
Jens Fischer
15 – 16
Andreas Schulze




Facebook

Pressezitate

  • 1
  • 2
  • 3

Das MOSAIK macht nicht bloß Spaß, sondern auch schlau!

Märkische Allgemeine 06.04.2013

Die erfolgreichsten deutschen Comics [...]

Lausitzer Rundschau 22.03.2013

Wahrheitsgehalt, Weltbild, Werte: Dafür war das Mosaik lange nicht für voll genommen worden. Jetzt werden sogar die künstlerischen Einflüsse gewürdigt.

Die Welt 26.04.2014