.

Halloween

.shadow css classAm 31.10. ist Reformationstag. Für Kinder sicher weitaus interessanter ist der Tag, an dem sie sich in gruselige Verkleidungen hüllen und von Erwachsenen Süßigkeiten erpressen: Halloween, die Nacht vor Allerheiligen, ursprünglich All Hallow’s Eve.


Seinen Ursprung hat Halloween wahrscheinlich in der Verschmelzung des keltischen Samhain-Festes und dem christlichen Feiertag Allerheiligen am 1. November. Die Kelten feierten am 31. Oktober das Ende des Sommers. An großen Freudenfeuern gedachten sie der Toten und glaubten daran, dass deren Seelen in dieser besonderen Nacht auf die Erde zurückkamen. Mit Verkleidungen wollte man böse Geister vertreiben.
Der Festtag Allerheiligen wurde vom Papst im 7. und 8. Jahrhundert in Europa eingeführt. An diesem Tag sollte der Heiligen gedacht werden.
Die Iren brachten Halloween dann im 19. Jahrhundert nach Amerika. Mit ihnen hielt auch der Jack O’ Lantern, der ausgehöhlte Kürbis, in der Neuen Welt Einzug. Dieser geht übrigens auf eine Legende zurück: Der fiese Hufschmied Jack soll den Teufel mehrmals betrogen haben und so nach seinem Tod weder in den Himmel noch in die Hölle gekommen sein. So war er dazu verdammt, in der Dunkelheit zu wandeln. Der Teufel soll jedoch Mitleid mit ihm gehabt haben und schenkte ihm eine glühende Kohle aus dem Fegefeuer. Diese legte Jack in eine ausgehöhlte Rübe, die er bei sich trug, und so entstand die Jack O’ Lantern, für die man in Ermangelung von Rüben später einen Kürbis nahm.
Und weil wir Europäer große Fans amerikanischer Trends sind, fand das Halloween-Fest seinen Weg über den Großen Teich nach Deutschland. So ziehen auch bei uns heute Nachmittag schaurig verkleidete Kinder durch die Straßen, um an den Türen die berüchtigte Drohung „Süßes, sonst gibt’s Saures!“ (engl: „Trick or treat!“) zu rufen. Hoffentlich haben alle ihre Bonbonvorräte aufgestockt!

Facebook

Pressezitate

  • 1
  • 2
  • 3

Das MOSAIK macht nicht bloß Spaß, sondern auch schlau!

Märkische Allgemeine 06.04.2013

Die erfolgreichsten deutschen Comics [...]

Lausitzer Rundschau 22.03.2013

Wahrheitsgehalt, Weltbild, Werte: Dafür war das Mosaik lange nicht für voll genommen worden. Jetzt werden sogar die künstlerischen Einflüsse gewürdigt.

Die Welt 26.04.2014