Romkarte

Wir schreiben das Jahr 853 seit Gründung der Stadt Rom, oder wie wir heute rechnen: das Jahr 100.

Das Römische Reich unter Herrschaft von Kaiser Trajan ist auf dem Höhepunkt der Macht und Herrlichkeit. Noch achtzig Jahre lang wird das Reich von den sogenannten Adoptivkaisern regiert, die ihren Nachfolger immer unter den fähigsten Kandidaten auswählen.

Das Christentum und andere neue Religionen erleben einen starken Aufschwung, doch noch herrschen der alte Götterglauben und die antike Bildung und Kultur.

Feste Straßen und Wasserleitungen (Aquädukte) durchziehen das Reich; an den Grenzen wird ein Verteidigungswall, der Limes, errichtet.

Tacitus schreibt über die Germanen, Plinius seine Briefe und was die Abrafaxe im Alten
Rom erleben, erzählt euch Monat für Monat das MOSAIK.

Facebook

Pressezitate

  • 1
  • 2
  • 3

Das MOSAIK macht nicht bloß Spaß, sondern auch schlau!

Märkische Allgemeine 06.04.2013

Die erfolgreichsten deutschen Comics [...]

Lausitzer Rundschau 22.03.2013

Wahrheitsgehalt, Weltbild, Werte: Dafür war das Mosaik lange nicht für voll genommen worden. Jetzt werden sogar die künstlerischen Einflüsse gewürdigt.

Die Welt 26.04.2014