Abrafaxe 2018 läutet Hallensaison 2017/18 aus

… und schon wieder ist der 12. Abrafaxe-Cup 2018 Geschichte! 17 Stunden, 80 Spiele und 172 Tore später stehen alle Sieger fest! 30 Teams aus Berlin, Brandenburg und Sachsen kämpfen in vier Wettbewerben um die Abrafaxe-Wanderpokale – aber nur vier Mannschaften konnten am Ende jubelnd die begehrten Pokale in die Höhe reißen! Alle Infos rund um den Abrafaxe-Cup 2018, viele Bilder, die Sieger und die Ergebnislisten gibt’s hier:

Turnier der Mädchen D



Die Mädels der Zehlendorfer Wespen waren das Maß der Dinge bei den Mädchen D. In ihrer Vorrundengruppe gaben sie nur einen Punkt ab gegen Rotation 2. Im späteren Halbfinale gegen Rotation 1 fiel die Entscheidung erst im Penalty-Schießen, das die Wespen aber mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Im Finale warteten die bis dahin ungeschlagenen D-Mädels vom Berliner HC – sogar ohne Gegentreffer bis zum Finale, die Mini-Wespen überzeugten im Endspiel aber durch Ehrgeiz und fegten den BHC mit 3:0 von der Platte.

Abschlussplatzierungen der Mädchen D

Turnier der Knaben D



Einen Doppeltriumph für den Gastgeber gab es bei den Knaben D. Die Jungs von Rotation Prenzlauer Berg bestimmten mit der 1. und 2. Mannschaft den Wettbewerb, die 1. Mannschaft – der spätere Turniersieger – kam ohne Gegentreffer in die Platzierungsspiele und blieb auch im Halbfinale (gegen Fortuna Marzahn) und im Finale (gegen Rotation 2) ohne Gegentreffer, erzielte beim 2:0-Endspielsieg aber seine Tore Nr. 16 und 17 im gesamten Wettbewerb. Den Rotationern gelang damit die Titelverteidigung nach dem Titelgewinn 2017.

Abschlussplatzierungen der Knaben D

Turnier der Mädchen C



Auch bei den C-Mädchen freute sich die Rotation Prenzlauer Berg. Vor allem das Duell zwischen Rotation 1 und dem Berliner HC bestimmte diesen Wettbewerb. Bereits in der Vorrunde trafen die beiden Top-Teams aufeinander und lieferten sich hier einen engen Fight, der knapp mit 1:0 an die Prenzlauerberger ging. Es blieb das einzige Gegentor des BHC bis zum Finale. So war es nur logisch, dass sich beide Mannschaften nach erfolgreichen Halbfinalspielen im Endspiel wiedertrafen. Hier trafen auf beiden Seiten stabile Abwehrreihen, angeführt von souveränen Torhüterinnen auf Vollblut-Stürmerinnen, die auf beiden Seiten das gegnerische Tor immer wieder unter Beschuss nahmen. Da aber die Defensive auf beiden Seiten ihren Job einen Tick besser machte, musste die Entscheidung über den Turniersieg nach torlosem Unentschieden in der regulären Spielzeit also im Penalty-Schießen fallen. Hier traf der BHC nur einmal, während Rotation mit zwei Treffern die Nase vorn hatte und am Ende etwas glücklich jubeln konnte.

Abschlussplatzierungen der Mädchen C

Turnier der Knaben C



Der neue Abrafaxe-Cup-Sieger 2018 ist auch der alte: Die Jungs vom Berliner SC konnten ihren Titel von 2017 verteidigen. Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und nur einem Gegentreffer zogen die Grunewalder in die Platzierungsspiele ein und hielten sich auch gegen Rotation 3 im Halbfinale schadlos (1:0). Im Finale wartete mit Rotation 2 nun die dritte Prenzlauerberger Mannschaft, nachdem der BSC bereits in der Vorrunde Rotation 1 ausschalten konnte. Es sollte – einem Finale absolut würdig – die engste Partie im Dreifach-Duell von Schwarz-Gelb und Orange-Blau werden. Nach Unentschieden in der regulären Spielzeit ging es ins Penalty-Schießen. Hier behielten die BSCler die Oberhand und sicherten sich den erneuten Turniersieg.

Abschlussplatzierungen der Knaben C

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für einen aus unserer Sicht gelungen Abrafaxe-Cup 2018: Den aktiven Kindern, die mit spannenden Spielen und der richtigen Portion Ehrgeiz die Hauptakteuere von zwei Tagen Abrafaxe-Cup waren; den Eltern und Mannschaftsbetreuern, ohne die wahrscheinlich keines der Kids den doch recht weiten Weg raus nach Berlin-Buch gefunden hätten und mit denen die Mannschaften natürlich stehen und fallen; den Eltern und Helfern, die mit umfangreichem Getränke- und Essensbuffet sowie Geschicklichkeitswettbewerb nicht nur während des Turniers für einen ordentlichen Rahmen sorgten, sondern auch bei Auf- und Abbau mehr als nur eine helfende Hand waren; der Turnierorganisation, die gleich einer Spinne im Netz alle Fäden zusammenführte und letztlich auch hielt, den Schiedsrichtern, die immer wieder vor der Herausforderung standen, Regelverstöße zu ahnden, ein Mindestmaß an Spielfluss aber zu erhalten und den Zuschauern – es waren teilweise bis zu 200 –, die solche Hockeyturnier für alle Beteiligten zu einem rundum tollen Erlebnis machen.
Wir hoffen, alle Beteiligten finden sich in diesen Dankesworten wieder!
Rolle, Rolle und bis zum nächsten Hallenturnier 2019!








Facebook

Pressezitate

  • 1
  • 2
  • 3

Das MOSAIK macht nicht bloß Spaß, sondern auch schlau!

Märkische Allgemeine 06.04.2013

Die erfolgreichsten deutschen Comics [...]

Lausitzer Rundschau 22.03.2013

Wahrheitsgehalt, Weltbild, Werte: Dafür war das Mosaik lange nicht für voll genommen worden. Jetzt werden sogar die künstlerischen Einflüsse gewürdigt.

Die Welt 26.04.2014